Logo
Logo

Magic Friday B

Magic Cornflakes - Casino Royale K - Rendesvous *2015 | Rappe | 147 cm | 550€ FS Samenbestellung
Zugelassen für:Weser-Ems, Westfalen. Weitere auf Anfrage. Züchter: Kerstin Becker, Quakenbrück Besitzer:Elisa Becker, Quakenbrück

Bundeschampionatsfinalist 2021

Magic Cornflakes Miraculix Mentos
Hogewald's Nadieh
Verb.Pr. Cornflakes Nibelungenheld
Lindaura
Polly Pocket Casino Royale K FS Champion de Luxe
St.Pr./El.St. Raffaela K
Verb.Pr. Pippi Langstrumpf Rendesvous
St.Pr.St. Philine

Magic Friday B fiel bereits als genetischer Springhengst bei der Körung durch seine Bewegungsstärke und Leichtfüßigkeit auf. Seine ganze Klasse zeigte er dann in der Sprungreihe und hinterließ sowohl bei der Körkommission als auch bei den Zuschauern keine Zweifel an seinem Titel zum Springsieger.

Sein Vater Magic Cornflakes war nur zwei Jahre im Zuchteinsatz. 2013 und 2014 wurde er unter Leonie Böckmann Bundeschampion bei den Springponys. Danach folgten dann am laufenden Band Erfolge im großen Parcours, unter anderem im Jahr 2015 Platz 3 beim Preis der Besten in Warendorf, Platz 7 bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Zeiskam und der Mannschaftssieg im Ponynationenpreis im niederländischen Vieren. Mittlerweile ist er unter britischer Flagge international erfolgreich. Auch seine Mutter Verb.Pr.St. Cornflakes war im Springsport erfolgreich bis zur Klasse M.

Als Muttervater führt Magic Friday B keinen geringeren als Casino Royale K: Siegerhengst, Doppel-Bundeschampion und international erfolgreiches Dressurpony. Casino Royale K vereint beste Vererberqualitäten aus einem Leistungspedigree der Extraklasse und erfüllt mit einer überragenden Eigenleistung selbst höchste züchterische Ansprüche!

2020 qualifizierte sich Magic Friday B mit Ricarda Borgmann und der Wertnote 8,2 zum Bundeschampionat der fünfjährigen Springponys. Im Anschluss gelang auch noch die Qualifikation in der Dressur unter Emilia Kremer mit der Tageshöchstnote im Schritt – 8,5.

Diesen besonderen Triumph wiederholte er auch im letzten Jahr. So qualifizierte er sich sechsjährig wieder sowohl im Springen als auch in der Dressur zum Bundeschampionat. In Warendorf angekommen konnte er auf dem Dressurviereck bei starker Konkurrenz unter Lina Otte voll überzeugen und platzierte sich im Finale der sechsjährigen Drerssurponies sich auf einem starken vierten Platz.

Magic Friday B überzeugt täglich mit absoluter Leistungsbereitschaft, Rittigkeit und Vermögen und ist so auf dem besten Weg den Sprung in den hohen Ponysport in beiden Sparten zu schaffen.

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz